Loading...

Neue Forschungen decken jetzt die wahren Risiken für Herzkrankheiten auf

Neue Forschungen zur Herzgesundheit zeigen jetzt, was Good Feeling Products schon lange weiß!

Herzschutz-Thesen wie Verzicht auf Eier, Speck usw. sind ein verbreitetes Thema. Lange hieß es, dass ein Herzinfarkt und andere Probleme durch Verfettung der Gefäße entstehen.

Doch dem ist nach neuesten Erkenntnissen nicht so!

Auffällig ist, dass bei By-Pass Operationen immer nur bestimmte Abschnitte der Herzkranzgefäße verkalkt sind.

„Das spricht dagegen, dass zu viel Cholesterin  im Blut allein dafür Verantwortlich ist, dass sich Plaques bilden, die dem Herzen förmlich die Luft rauben. Wäre das der Fall, müssten die Gefäße nämlich überall verkalkt und verengt sein.“  So der Herzchirurg Axel Haferich, Direktor der Herz- und Gefäßchirurgie der medizinischen Hochschule Hannover(MHH).

Außerdem: Vorsicht! Cholesterin Senker werden in Ihren negativen Eigenschaften stark unterschätzt.

Menschliches Herz, Herzinfarkt Risiko, Herz
Ursachen für einen Herzinfarkt, Herzinfarkt, Cholesterin

Es sind nicht die Fettablagerungen im Blut, die die Gefäße verkalken und verengen. Vielmehr werden die Gefäße und die Herzdurchblutung durch Entzündungen gefährdet. Die gefährlichen Entzündungen werden ausgelöst durch Feinstaub oder Erreger, wie Viren und Bakterien.

Die bedrohlichen Viren und Bakterien kommen hauptsächlich von Zahntaschenkeimen, und anderen Keimen die im Mund entstehen, sowie weitere Erreger die sich im Mund- und Verdauungstrakt entwickeln. Abgesehen von Herzinfarkten führen die Erreger auch u.a. zu Lungenentzündungen.

„Mikrobiologen haben in den Ablagerungen aus Herzkranzgefäßen schon das Erbgut von 38 unterschiedlichen Viren und Bakterien gefunden“,so Herzchirurg Professor Axel Haferich der medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Doch wer jetzt denkt, es sei ausreichend sich täglich die Zähne zu putzen, um sich vor einem Herzinfarkt zu schützen und eine gute Herzgesundheit aufrecht zu halten liegt falsch! Schlechte Mundhygiene kann auch durch die falsche Zahnpasta zustande kommen. 2x täglich die Zähne putzen ist alleine nicht ausreichend. Viele herkömmliche Zahncremes wirken nicht antibakteriell und halten die Mundflora auch nicht im Gleichgewicht. Auch herkömmliche Mundspülungen sind nicht die Lösung, denn diese sind sehr häufig sehr scharf, gezuckert und teilweise mit bis zu 30 % Alkohol versehen. Abgesehen dieser Eigenschaften tötet eine Mundspülung auch die guten Bakterien, was die Mundflora stark beschädigt.

Das Risiko einen Herzinfarkt oder z.B einen Schlaganfall zu erleiden, erhöht sich durch blutendes Zahnfleisch und durch eine schlechte Mundflora dramatisch.

Legen Sie Wert auf eine gesundes Bakterienmilieu in Ihrem Mund und eine gute Mundhygiene.

Herzgesundheit, Herzinfarkt vermeiden, Mundhygiene

Eine Herzensangelegenheit: Kaufen Sie die Good Feeling FOMEDENT® für eine Mundflora im Gleichgewicht und ein strahlendes Lächeln!

• Fluoridfreie Zahncreme

• Enthält den GFP-Komplex®

• Made in Germany

• 100% Natürlich

• 100% Vegan

Der GFP-Tipp: Nehmen Sie zusätzlich täglich Good Feeling Power®. Die perfekte Kombination!

Herzgesundheit, weiße Zähne, Zahnpasta ohne Fluorid
2018-04-05T18:29:17+00:00

Hinterlasse ein Kommentar!